Die Sensible Persönlichkeit

Eine Kurzfassung


Sensible Menschen finden ihre emotionale Sicherheit in Gefühlen und Beziehungen. Für sie ist das Wichtigste, sich eine kleine Welt aufzubauen; diese Welt besteht aus ihrem Zuhause, ihrer Familie und ihren Freunden. Zu ihrer Familie und einigen engen Freunden haben sie eine tiefe und herzliche Beziehung, die ein Leben lang hält.

Ihr Zuhause ist ihr sicheres Reich, das sie so schön gestalten, dass sie sich darin wohlfühlen. Sie sind meist froh, wenn sie zu Hause sein können. Innerhalb der Grenzen ihres Reiches lassen sie ihren Gefühlen freien Lauf und sind herzlich, grosszügig, offen, spontan und kreativ.

Sensible Menschen sind neugierig und können einige ihrer besten Erkundungen auch vom bequemen Sessel aus machen, denn sie sind leidenschaftliche Leser. Sie verwenden oft viel Energie in Fantasie, Imagination und Kreativität.


Ausserhalb der Sicherheit Ihres vertrauten Umfeldes fühlen sie sich verletzlich; sie gehen mit einem Gefühl des Unbehagens in neue Situationen. Sie sind vorsichtig und halten sich emotional zurück. Oft fühlen sie sich unter Fremden fehl am Platz, beobachtet, ängstlich und besorgt.
Sie verbergen ihr Unbehagen hinter einer höflichen, oft distanziert wirkenden Fassade, die nicht ahnen lässt, wie unwohl sie sich wirklich fühlen. Sie achten darauf, liebenswürdig und beherrscht zu bleiben, doch werden sie durch diese vermeintliche Unnahbarkeit leicht falsch eingeschätzt und handeln sich Probleme ein (bis hin zu Mobbing). Dieses Missverstandenwerden hat weit reichende Folgen: Ohnmachtsgefühle, Resignation, Einsamkeit, Untergrabung des Selbstwertes - und damit landen sie im Teufelskreis.
Sensible machen sich viele Sorgen, weil sie weiter denken und  Konsequenzen schnell erkennen. Zu allem Übel können sie diese Sorgen schlecht bremsen.


Sensible Menschen sind auf andere ausgerichtet. Sie benötigen die Bestätigung anderer, um sich mit der Welt im Einklang zu fühlen. Sie mögen andere aufrichtig, möchten Sie jedoch begrenzt in ihrem Leben haben, weil sie Ruhephasen brauchen und sich diese schlecht nehmen können, weil ihr Durchsetzungsvermögen für eigene Bedürfnisse meist schwach ist. Zudem tun sie sich manchmal schwer, diese Bedürfnisse überhaupt wahrzunehmen/ zu akzeptieren. 


In einer herzlichen, ehrlichen Beziehung zu einem einzigen oder ein paar wenigen Menschen fühlen sie sich am wohlsten. Kritik bedeutet für sie grossen Stress. Am liebsten gehen Sie dieser aus dem Weg, indem sie den Kritiker meiden und indem sie ihr Verhalten verbessern > Achtung! Perfektionismus, übermässige Rücksicht, Vernachlässigung der eigenen Bedürfnisse! (CEN)

Wenn Sensible lernen, ihre Bedürfnisse zu erkennen, sie - und sich selber - ernst zu nehmen und zu kommunizieren, können sie ihr Umfeld so gestalten, wie es natürlich und gut ist für sie und ihr Leben in die richtigen Bahnen lenken.